Biografie

  • 17.12.1930: Armin Mueller-Stahl wird in Tilsit geboren.

Armin_Mueller_Stahl_Custom_mEr stammt aus einer musisch-künstlerischen Familie, in der viel gemalt, gezeichnet und musiziert wurde.

  • 1938: Wohnhaft in Prenzlau

Mit seiner Mutter und seinen Geschwistern lebte er ab 1938 und nach 1945 mit Unterbrechungen in Prenzlau. Der Vater stirbt am 1.4.1945, die Familie erfährt das erst 28 Jahre später.

  • 1948: Beendigung der Schule
Mueller-Stahl_Menschenbilder_1 (Copy)

Armin Mueeller-Stahl bei der Eröffnnung „Menschenbilder“ 2015

Nach Abschluss der Schule zog er mit einer Violine im Koffer und mit dem Wunsch Musikwissenschaften zu studieren nach Berlin.

  • 1949 Examen als Musiklehrer

Er beendete sein Studium zum Musiklehrer am Städtischen Konservatorium in Berlin und widmete sich verstärkt der Schauspielerei.

  • Ab 1952 am Theater

Armin Mueller-Stahl feierte ab 1960 auch im Fernsehen Erfolge. Wegen seinem Protest gegen die Ausbürgerung Wolf Biermanns aus der DDR 1976 wurde Armin Mueller-Stahl durch die DDR Führung mehr und mehr boykottiert. Die Zeit vor seiner Auswanderung 1979 in die BRD nutzte er für seine ersten schriftstellerischen Arbeiten.

  • 1979 Übersiedlung in die BRD
  • 1980 Übersiedlung in die USA
Armin Mueller-Stahl und Peter Koenen

Armin Mueller-Stahl und Peter Koenen

Ein nächsten Schritt vollzog er Ende der 1980er Jahre mit seinem Umzug in die USA. Aber auch dort stellte er sein Können schnell unter Beweis und spielte in vielen Autorenfilmen und literarischen Verfilmungen mit.

  • 1997 Oscar Nominierung für „Shine – der Weg ins Licht“

Als Schauspieler, auf der Theaterbühne und im TV wirkte Armin Mueller-Stahl in unzähligen Filmen und Theaterstücken mit. Er ist weit über die Grenzen hinaus bekannt und berühmt. Aber nicht nur als Schauspieler, Er betätigt er sich ebenso als Künstler und Schriftsteller. „Das Malen, Schreiben, Musizieren und die Schauspielerei gehören für mich einfach zusammen.“ ist sein Grundtenor.

Nahezu 50 Jahre ist Armin Mueller-Stahl bildkünstlerisch tätig. Er zeichnet und malt viel auf Papier und experimentiert gerne mit der Technik der Druckgraphik. So ist in den letzten Jahren ein großes druckgraphisches Oeuvre entstanden.

Die Bildwelten von Armin Mueller-Stahl lehnen sich oft an bekannten Mythen und Themen an. Seine Werke sind spannende und heitere, aber auch kritische und ironische Auseinandersetzungen mit Lebenserfahrungen. Die detaillierte Beobachtung ist eine seiner herausragenden Eigenschaften als Künstler, die er sowohl als Schauspieler und Maler wirkungsvoll umsetzt. Gestik und Mimik verraten ihm viel, was gerade bei seinen Portraits deutlich zum Ausdruck kommt.

Viele Werke von Armin Mueller-Stahl befinden sich in verschiedenen öffentlichen und privaten Sammlungen im In- und Ausland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.